Archiv für den Monat: Mai 2020

Die erste Hälfte von Zcash könnte das Inflationsproblem lösen

Halbierungen von Bergbau-Belohnungen sind ein heißes Thema auf den Kryptomärkten, da sie das Angebot einer Kryptowährung verändern und oft einen erheblichen Einfluss auf die Preise haben.

Bitcoin Profit, die gemessen am Marktwert größte Krypto-Währung, wurde am 11. Mai zum dritten Mal halbiert, wodurch die Belohnung pro abgebauter Block von 12,5 auf 6,25 Bitcoin reduziert wurde. Die Bitcoin-Ableger Bitcoin Cash und Bitcoin SV erlebten im April ebenfalls eine Halbierung.

Als nächstes steht zcash (ZEC) an, eine auf den Schutz der Privatsphäre ausgerichtete Kryptowährung, die erstmals 2016 geschaffen wurde und einen Proof-of-Work-Algorithmus (oder Mining-Algorithmus) verwendet und Benutzerinformationen innerhalb abgeschirmter Transaktionen verschlüsselt. Derzeit ist es die 26. größte Kryptowährung nach Marktwert, wie aus der Datenquelle CoinMarketCap hervorgeht.

Die Belohnungen pro Block, der auf der zcash-Blockkette – die von der Electric Coin Company eingeführt und unterstützt wird – abgebaut wird, sollen in diesem Jahr um 50% von derzeit 6,25 ZEC auf 3,125 ZEC bei Block 1.046.400 gesenkt werden. Die erste Halbierung von Zcash, die Reduzierung der Blocksubventionen, wird voraussichtlich irgendwann im November erfolgen.

Erfolgreich traden auf Bitcoin Profit

Hochinflationskrypto

Obwohl das Angebot der ZEC wie Bitcoin auf 21 Millionen begrenzt ist, ist die Inflationsrate der ZEC deutlich höher als bei anderen großen Kryptowährungen.

Bei Redaktionsschluss lag die jährliche Inflationsrate der ZEC bei 28,19% – laut Datenquelle ViewBase die höchste unter den großen Kryptowährungen. Die Inflationsrate von Bitcoin liegt inzwischen bei 1,44.

Die hohe Inflationsrate der Zcash ist seit langem ein Grund zur Besorgnis unter den Investoren und der Analystengemeinschaft. „Wäre die ZEC ein Land, hätte es mit 32% die achthöchste Inflationsrate weltweit“, twitterte der populäre Analyst Josh Olszewick im Dezember 2019.

Die Kryptowährung war eine der schlechtesten Währungen in den ersten neun Monaten des Jahres 2019, vor allem aufgrund ihres „überproportionalen“ Angebots, das den Markt traf, twitterte der Ökonom und Händler Alex Krüger im September 2019. Die ZEC schloss 2019 mit einem Rückgang von 88% ab, während Bitcoin Gewinne von über 90% erzielte.

Diese Bedenken könnten jedoch nach der Angebotskürzung vom November nachlassen.

„Nach der Halbierung wird sich die Inflationsrate von ihrem derzeitigen Niveau effektiv halbieren, so dass alle Bedenken hinsichtlich der Inflationsrate gemildert oder als unwichtig betrachtet werden sollten“, sagte Connor Abendschein, ein Kryptoforschungsanalyst bei Digital Assets Data.

Preiserhöhung vor der Halbierung?

In den letzten Monaten hat die Kryptowährung nicht weit über den Allzeittiefs sowohl gegenüber dem US-Dollar als auch gegenüber Bitcoin geschlummert. Nach der Halbierung im November könnten die Investoren es jedoch aufgeben, die ZEC für ihre hohe Inflationsrate zu bestrafen, und die Emissionssenkung bejubeln.

„Die bevorstehende Halbierung könnte Zcash den Auftrieb geben, den es braucht, um im High-Cap-Ökosystem relevant zu bleiben“, sagte Abendschein.

Darüber hinaus neigen Kryptowährungen im Allgemeinen dazu, vor Halbierungen zu steigen, die weithin als preistreibende Ereignisse angesehen werden.

So verdoppelte sich zum Beispiel Litecoin, das seine letzte Halbierung am 5. August 2019 erlebte, im ersten Quartal des vergangenen Jahres, trotz der glanzlosen Preisaktionen bei Bitcoin, der nach Marktwert und Preisanker größten Kryptowährung für den breiteren Krypto-Markt. Litecoin, die siebtgrößte Krypto-Währung, stieg im zweiten Quartal um weitere 100%.

Viele Beobachter argumentieren, dass Halbierungen zu Versorgungsdefiziten und damit zu einem Aufwärtsdruck auf die Preise führen. Dieser Glaube geht vor allem auf den Bitcoin-Markt zurück, der in den Monaten nach seinen ersten beiden Halbierungen im November 2012 und Juli 2016 eine rasante Hausse erlebte.

Die Erzählung hat sich aufgrund des Anstiegs der Bitcoin-Münze von 3.867 USD auf 10.000 USD in den zwei Monaten vor ihrer dritten Halbierung Anfang dieses Monats weiter gefestigt.

Bitcoin halbiert einen Leitfaden?

Der Verkauf von Bergbaubetrieben umfasste einen bedeutenden Prozentsatz des Gesamtvolumens an Bitcoin vor der ersten Halbierung Ende 2012. Nach der Veranstaltung führte ein starker Rückgang des Verkaufsdrucks der Bergarbeiter zu einer Preiserholung.

Wie aus dem obigen Diagramm ersichtlich, fiel der potenzielle Verkaufsdruck der Bergbaubetriebe in Prozent des Gesamtvolumens von 135% auf 67% bei der Halbierung im Jahr 2012.

In den zwei Wochen nach der Halbierung verlängerte der Bitcoin-Preis seinen Bullenlauf vor der Halbierung um 6% von 12,75 $ auf 13,50 $ und erreichte im April 2013 ein Rekordhoch von 260 $.

„Einige Investoren betrachten Zcash ähnlich, und seine erste Halbierung könnte im Vergleich zu künftigen Halbierungen den größten Rückgang des potenziellen Verkaufsdrucks im Bergbau (in Prozent des Gesamtvolumens) bewirken“, sagte Wilson Withiam, Forschungsanalyst beim Datenanbieter Messari, gegenüber CoinDesk in einem Telegramm-Chat.

Abschiedsgruender-Belohnung

Parallel zur Halbierung läuft im November der sogenannte (und nicht allseits beliebte) zcash-Gründerpreis aus, der durch einen neuen Entwicklungsfonds ersetzt werden soll.

„Zcash wurde 2016 mit einem ‚Founder’s Reward‘ eingeführt, der über vier Jahre vergeben wird. Von allen Zcash-Bergbaubelohnungen wurden 80% an Bergleute vergeben, etwa 15% an eine Gruppe von Personen, zu der Investoren und Gründer gehörten, und etwa 5% standen der Electric Coin Co. zur Verfügung, um zentrale Unterstützungsfunktionen zu finanzieren“, heißt es im offiziellen Blog der Electric Coin Company.

Der neue Fonds, der von der zcash-Gemeinschaft genehmigt wurde, wird 20% der Bergbau-Belohnungen des Netzwerks an die Entwicklung der Infrastruktur und des Marketings verteilen, wovon 8% in ein Drittpartei-Zuschussprogramm fließen würden, 7% an die Electric Coin Company und 5% an die Zcash-Stiftung. Die restlichen 80% gehen an die Bergarbeiter.

Der November scheint also ein wichtiger Monat für zcash zu werden, und die Diskussion über die möglichen Auswirkungen der Halbierung auf die Preis- und Nichtpreiskennzahlen wird sich wahrscheinlich beschleunigen, da wir uns dem letzten Quartal 2019 nähern.

Bislang hat sich die Kryptowährung in diesem Jahr ziemlich genau im Einklang mit Bitcoin und den breiteren Märkten bewegt. Die Preise fielen in den vier Wochen bis Mitte März von 70 USD auf 20 USD, so wie Bitcoin inmitten des von Coronaviren verursachten Absturzes an den Aktienmärkten einbrach. Der anschließende Preisanstieg von 150% bei Bitcoin zog die ZEC nach oben. Die Privatmünze erreichte kürzlich einen Höchststand von 50 $ und wurde zuletzt bei 45 $ gesehen, als sie den Besitzer wechselte.

Bearbeiten (05:05 UTC, 26. Mai): Dieser Artikel wurde korrigiert, um zu zeigen, dass eine Halbierung die Belohnungen pro abgebauter Block von derzeit 6,25 ZEC auf 3,125 ZEC reduziert. Als zcash Ende 2019 ihre Blockzeit halbierte, um die Geschwindigkeit und Skalierbarkeit zu verbessern, wurde auch die Blockbelohnung halbiert, um die Inflation im Einklang mit dem bisherigen Zeitplan zu halten.

BitPay verarbeitet mehr Volumen bei gleichbleibender Transaktionszahl

Im ersten Quartal dieses Jahres verarbeitete das in den USA ansässige große Krypto-Zahlungsunternehmen BitPay im Vergleich zu den letzten drei Monaten des Jahres 2019 10% mehr Volumen in USD, während die Anzahl der Transaktionen unverändert blieb.

Anzahl der Transaktionen unverändert

Cryptovolumen nimmt zu

Sie umfasst alle vom Unternehmen unterstützten Krypto-Assets, wobei Bitcoin (BTC) den größten Teil ausmacht, sagte BitPays Chief Marketing Officer (CMO) Bill Zielke gegenüber Cryptonews.com ohne nähere Angaben.

Die wichtigsten Branchen, die zu diesem Anstieg beitrugen, waren Finanzdienstleistungen, Währungsumtausch, Computersoftware und -technik sowie IT-Dienstleistungen. Diese verzeichneten Zuwächse von 11%-40%, sagte Zielke und fügte hinzu, dass das Unternehmen plant, seine Statistikseite im Laufe dieses Sommers einzuführen.

Trotz der Turbulenzen auf den Finanzmärkten und des schwankenden BTC-Preises sei die Zahl der verarbeiteten Transaktionen über BitPay unverändert geblieben, sagte Zielke, ohne Zahlen zu nennen. Während der durch die Coronavirus-Pandemie verursachten Isolation und Hausquarantänen, bei denen die Menschen zu Hause bleiben mussten, kauften sie nach seinen Worten weiterhin über E-Commerce- und Online-Kanäle ein.

GiftCards „haben auch einen großen Aufschwung erlebt, da die Menschen viel mehr Geschenkkarten über die BitPay-App oder Geschenkkarten-Websites wie eGifter.com gekauft haben“, sagte Zielke.

Volumen steigt in bestimmten Nischen

Was neue Trends betrifft, so hat BitPay in Großbritannien und Europa einen Anstieg der Ausgaben in bestimmten Geschäftsnischen erlebt, darunter Domain-Hosting-Unternehmen wie Namecheap, Anbieter von Videospielen wie Microsoft Xbox und Lieferdienste wie Takeaways.com, deren Volumen laut dem CMO stetig zugenommen hat.

Letzte Woche sagte das Unternehmen, es habe Beliani an Bord genommen, einen in Europa ansässigen, ausschließlich im Internet tätigen internationalen Verkäufer von Möbeln und Wohnaccessoires, der über 1 Million Kunden in 16 europäischen Ländern habe.

Neben BTC unterstützt BitPay Etherum (ETH), Bitcoin Era (BCH), XRP sowie vier stabile Münzen mit Dollaranbindung, USD-Münzen (USDC), Zwillings-Dollar (GUSD), Paxos-Standard-Token (PAX) und Binance-USD (BUSD).

BitPay verarbeitete im Jahr 2018, also im zweiten Jahr in Folge, Transaktionen im Wert von 1 Milliarde USD.

Miners in Europe prepare for Bitcoin halving, but energy costs remain a barrier

As Bitcoin’s halving approaches, miners around the world have been forced to make adjustments to adapt. The halving will double the cost of producing Bitcoin (BTC) overnight, but fortunately the cryptomint has been reacting positively to the upcoming event.

While almost everyone in the cryptomone space is optimistic about the event, and with good reason, the path that Bitcoin Loophole, Corona Millionaire, Bitcoin Formula, The News Spy, Ethereum Code price will take after halving is unknown, especially given the coronavirus pandemic and the massive wave of unemployment that has come with it. While it may be a stressful event for Bitcoin holders, it’s even more so for those who have been responsible for producing Bitcoin – the miners.

For Bitcoin miners in countries with subsidized electricity like Venezuela or low electricity prices like China, where most of the hash power in the Bitcoin network resides, an increase in production costs can be manageable. Even those with mid-range prices but equipped with the latest mining equipment are prepared. But for those at the higher electricity levels, such as those found in Europe, their operations can depend heavily on the post-Halving price action of Bitcoin.

New bullish market signal? A falling Bitcoin whale disappears when the BTC price reaches USD 10,000

European miners prepare for halving
So that’s how miners in Europe, where electricity prices are some of the highest in the world, have prepared for halving.

While some may be forced to close down if the price doesn’t go their way, the miners have known about halving for a long time and have been able to prepare for the event. According to Jake Stott, a member of the founding board of dGen, a Berlin-based think tank that recently surveyed many key European players in the industry, the miners have had a chance to catch up:

„The best thing about Bitcoin’s halvening is that it’s a known revenue shock. The miners will have been preparing for this day since the last halving years ago. Upgrading to the latest machines, newer infrastructure, providing cheaper energy sources and matching the right group are key. The miners are well prepared for all scenarios related to the price of Bitcoin.

While it is important to have the most up-to-date equipment and infrastructure, it will not be enough. Youssef El Manssouri, co-founder and CEO of Sesterce, a French company that provides mining services, told Cointelegraph:

„It’s very difficult to anticipate what will happen after halving, the most logical thing seems to be to prepare for the worst case scenario when trying to negotiate electricity contracts and renew the machine fleet. That’s what we’ve been doing at Sesterce for several months now.

Equipment upgrades and the provision of low-cost electricity through partnerships are the first steps for miners in Europe, but there are also other solutions that can prepare them for the volatility that may ensue after halving, including hedging strategies and credit build-up. According to Antoni Trenchev, co-founder of the crypto-currency credit issuer Nexo, this is already happening in the region. He told Cointelegraph:

„There’s a growing variety of financial instruments available for digital asset management and with that, a set of services that cater specifically to the needs of miners. Notable examples of these focus on miners securing an average selling price in the future or securing against hashrate changes through upcoming hashrate derivatives. Miners make up a significant portion of Nexo’s customer base and many of them choose our standard cryptomoney-backed credit line to maintain and grow their operations or take advantage of newly issued BTCs.

Eine Welle von Aktienplattformen trifft Korea

Eine Welle von blockkettenbasierten, nicht börsennotierten Aktienplattformen trifft Korea

Die nicht börsennotierten Aktienhandelsplattformen könnten als Stütze für Südkoreas Start-up-Ökosystem dienen.

Nach einem erfolgreichen Pilotprojekt der Regierung und einem Sandkasten für Finanzregulierung erlebt Südkoreas Finanzsektor laut der lokalen Nachrichtenquelle Business Korea eine Welle von Blockketten-angetriebenen, nicht börsennotierten Aktienhandelsplattformen. Diese Plattformen beim Händler Bitcoin Revolution könnten Südkoreas Startup-Ökosystem einen Schub geben.

Plattformen beim Händler Bitcoin Revolution

„Auf der Grundlage des Pilotprojekts der Regierung und eines Sandkastens für die Finanzregulierung führt der Finanzsektor, einschließlich der KOSCOM (Korea Securities Computing Corporation) und der Blockkettenunternehmen, eine nach der anderen Dienstleistungen ein“, so der Bericht.

Das bisher vielfältigste Publikum bei FMLS 2020 – Wo Finanzen auf Innovation treffen

Bislang ist die auf einer Blockkette basierende, nicht börsennotierte KOSCOM-Börse mit der Bezeichnung „Be My Unicorn“ die einzige, die noch aktiv ist; zwei weitere Unternehmen – Dunamu und PSX – werden jedoch nach Angaben von Personen, die der Angelegenheit nahe stehen, im September bzw. Februar 2021 ähnliche Plattformen einführen.

Die nicht börsennotierte Aktienhandelsplattform der PSX wird in Partnerschaft mit Shinhan Financial Investment aufgebaut, während die von Dunamu mit Samsung Securities aufgebaut wird. Die Schaffung beider Plattformen wird Berichten zufolge durch den Sandkasten der Finanzregulierung des Landes überwacht.
Nicht börsennotierte Aktienhandelsplattformen „können zur Förderung von Investitionen in Start-ups führen“.

Dem Bericht zufolge ist der Grund dafür, dass diese Plattformen für Südkoreas Startup-Ökosystem besonders wichtig sein könnten, dass die erhöhte Sicherheit, die diese Plattformen bieten, „zu einer Förderung von Investitionen in Startups führen kann“

Be My Unicorn‘-Plattform können Anleger beispielsweise die nicht börsennotierten Aktien von professionellen Anlegern, wie z.B. Beschleunigern, und Aktien von Mitarbeitern von Risikokapitalgesellschaften handeln“, sagte KOSCOM.

Dies liegt daran, dass die KOSCOM-Plattform – und die anderen, wenn sie eingeführt werden – Berichten zufolge den Aufwand für die Verwaltung von Aktionärslisten bei Bitcoin Revolution kleiner und mittlerer Unternehmen und Risikounternehmens-Start-ups verringert; sie erhöht auch die Handelseffizienz der Investoren.

KOSCOM plant außerdem die Einführung von „Initial“, einem blockkettenbasierten mobilen elektronischen Authentifizierungsdienst (dezentralisierte Identifizierung (DID)) im Mai. Mit Initial wird es möglich sein, einfache Anmeldungen und elektronische Verträge in Verbindung mit der „Be My Unicorn“-Plattform zu verwenden.

Auf der Plattform der PSX, die sich jetzt in der Pilotphase befindet, haben die Bestände einer Reihe bekannter, nicht börsennotierter Startups begonnen, darunter Market Curly, Musinsa, Vuno, Krafton (Bluehole), Ridi Books, Yanolja und Blocko.

In der Zwischenzeit erhält die PSX die Aktien nicht börsennotierter Startups von Angel-Investoren, Beschleunigern und Inhabern von Aktienoptionen; Shinhan Financial Investment unterstützt die PSX mit der Eröffnung von Benutzerkonten und dem Handelssystem für stabile Dienstleistungen der PSX.